Daumensattelgelenksarthrose in Hamburg

Die Arthrose des Daumensattelgelenkes ist eine sehr häufige Erkrankung und bei Frauen häufiger anzutreffen als bei Männern.

Sie äußert sich in Schmerzen, die beim Zugreifen unvermittelt in den Daumen einschießen und in den Arm ausstrahlen können. Je nach Belastung können diese Beschwerden auch wieder verschwinden, häufig bleiben sie aber bestehen. Dinge wie Gläser aufschrauben, dickere Bücher oder Aktenordner fassen oder sogar das Umdrehen eines Schlüssels fallen dann schwer oder gehen nicht mehr. Eine spezielle Schiene (Orthese) lindert bei Belastung zunächst die Beschwerden, ist aber quasi nie von dauerhaftem Erfolg.

Behandlung einer Daumensattelgelenksarthrose

Die Möglichkeiten der Behandlung hängen im Wesentlichen von der Ausprägung der Arthrose ab. Kortisoninjektionen in das Gelenk können Linderung verschaffen, sollten aber nicht unkritisch und nicht öfter als ein- bis zweimal angewendet werden. Bei noch nicht zu sehr fortgeschrittener Arthrose kann wie an den großen Gelenken auch Hyaluronsäure direkt in das Gelenk gespritzt werden. Diese Behandlung ist nicht sehr schmerzhaft und wird gut vertragen. Belastungen sollte man am Tag der Injektionsbehandlung vermeiden. In der Regel werden 3 Injektionen im wöchentlichen Abstand durchgeführt. Dies Art der Behandlung wird nicht von der gesetzlichen Krankenkasse bezahlt und ist daher eine IGEL Leistung.

Die operative Therapie besteht in einer Entfernung des Vieleckbeins als auslösende Ursache der Erkrankung. Diese kann, muss aber nicht mit einer zusätzlichen Stabilisierung durch einen Sehnenstreifen kombiniert werden. Nachteil dieser seit vielen Jahrzehnten durchgeführten Methode ist der erhebliche Kraftverlust mit einer durchschnittlichen Rekonvaleszenzphase von 3-6 Monaten. Diese lange Zeit ist für viele Patienten ein erhebliches Problem.

Eine Alternative stellt bei entsprechendem Befund der Einbau eines künstlichen Gelenkes dar, der mit einer erheblich kürzeren Erhohlungsphase von 3-6 Wochen und deutlich besseren Kraftwerten einhergeht. Einzelheiten hierzu werden anhand des Röntgen- und Untersuchungsbefundes individuell besprochen.

Vereinbaren Sie einen Termin unter 040 – 89 25 60. Gerne beraten wir Sie persönlich zu den Behandlungsmöglichkeiten bei Daumensattelgelenksarthrose in unserer Praxis in Hamburg-Blankenese.

Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in unserer "Cookie-Richtlinie". Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden. Datenschutz Impressum Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen